DIE GOLDENE NOTE (ORF2)

Thomas Gottschalk präsentiert die neue Klassik-Show „Die Goldene Note by Leona König“ und holt junge Talente auf die große Bühne und vor eine Star-Jury, u.a. mit Elīna Garanča und Andreas Schager.

Leona König, Obfrau des Internationalen Musikvereins zur Förderung hochbegabter Kinder (IMF), initiierte bereits vor fünf Jahren erstmals den Klassik-Musikförderpreis „Die Goldene Note“, um die größten Talente für Klavier, Cello und Violine auszuzeichnen. Erstmals treten die Gewinner des Semi-Finales am 21. Mai 2021, um 20.15 Uhr, in einer TV-Hauptabendshow in ORF2 gegeneinander an, präsentiert von Thomas Gottschalk und begleitet vom großen ORF Radio-Symphonieorchester Wien.

Eine Star-Jury

Die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča, der österreichische Heldentenor Andreas Schager und die gebürtige russische Violinistin Ekaterina Frovola, erste Geigerin der Wiener Philharmoniker, überzeugen sich vom Können der Kinder und Jugendlichen. Eine unterhaltsame Crossover-Showeinlage auf den Spuren Richard Wagners bietet Starkabarettist Michael Niavarani gemeinsam mit Sigrid Hauser und Otto Jaus – begleitet vom Swoboda Quartett der Wiener Philharmoniker.

Klassik auf großer Bühne

Auf der 250m² großen Bühnenfläche mit einer 210m² LED-Fläche, beleuchtet von 600 Scheinwerfern und eingefangen von 21 Kameras unter der Regie von Kurt Pongratz, ist ein stimmungsvoll-elegantes Setting für die Protagonisten der Goldenen Note entstanden. Für die Filmzuspielungen zeichnet televisionair verantwortlich – produziert von der F.F.P: FIlm- & Fernsehproduktion. Außerdem war Tommy an der Konzeption und der Musikauswahl für die Show maßgeblich beteiligt.

Bilder: ORF/Thomas Jantzen